HDR-Kurs – Alles, was Sie über HDR-Fotografie wissen

Erforderliche HDR-Software

Zunächst einmal braucht man eine HDR-Software. Ich verwende Photomatix Pro. Sie können die Software bequem auf der Photomatix Webseite kaufen und sofort herunterladen. Ganz einfach. Wenn Sie jetzt noch als Gutscheincode TREYRATCLIFF eingeben, sparen Sie 15%. Photomatix ist ein wichtiger Teil des Ganzen. Es ist eine HDR-Software, die leicht zu bedienen ist und einfach Spaß macht – ich zeige Ihnen schon wie. So wie ich meinem Sohn beigebracht habe, wie man eine Luftpistole benutzt – und er hat nur zweimal seine Schwestern verletzt!

Und für den Fall, dass Sie ein bequemer Mensch sind, können sie zusätzlich meine Photomatix Vorgaben erwerben, die zwar nicht erforderlich sind, aber für einen guten Start sorgen.

Der Kostenlose HDR-Kurs

Diesen Kostenlosen HDR-Fotografie-Kurs habe ich bereits vor sechs Jahren geschrieben und seitdem etwa alle drei Monate aktualisiert und verbessert. Jetzt aktuell habe ich ihn aber komplett überarbeitet und quasi von Grund auf neu geschrieben, um alle Dinge unterzubringen, die ich neu gelernt habe. Ich freue mich, Sie daran teilhaben lassen zu können.

Anhand dieses Kurses haben bereits Tausende gelernt, wie man schöne HDR-Fotos macht – und ich bin sicher, er kann auch Ihnen etwas beibringen! Denken Sie immer daran: Jeder kann es. Alles, was es braucht, ist ein kleines bisschen Neugier. Sie werden sich selbst innerhalb kurzer Zeit überraschen! Also auf geht’s! :)

Für wen ist dieser Kurs gedacht?

Dieser Kurs eignet sich perfekt für Anfänger in Sachen Fotografie, die gleich zu Beginn mit guten Bildern einsteigen wollen und sich nicht davor scheuen, etwas zu lernen. Aber er ist auch sehr gut für erfahrenere und sogar fortgeschrittene Fotografen, die ihre Fähigkeiten gerne mit neuen Techniken und Sichtweisen verbessern wollen.

HDR (High Dynamic Range) ist nach wie vor eine relativ neue Art Fotos zu machen. Ich bin viel in der Welt herumgekommen und hatte die Möglichkeit, mit vielen unglaublichen Fotografen zusammen Fotos zu machen. Am Ende des Tages setzen wir uns zusammen, tauschen uns über unsere Techniken aus und bearbeiten Bilder bis spät in die Nacht hinein. Im Laufe der Zeit habe ich eine bestmögliche Lösung zusammengeschustert, die Ihnen helfen wird, Ihre eigene einzigartige Kunst zu schaffen. Dieser Kurs behandelt nicht nur das Thema HDR, sondern wird Ihnen auch allgemein dabei helfen, Ihren eigenen Stil zu entwickeln.

Sie möchten das Ganze lieber als Video-Version?

Schnappen Sie sich das Tutorial und laden Sie es jetzt herunter! Es handelt sich um mein neustes und bestes Tutorial. Es führt Sie langsam ein – ideal für Anfänger – und fährt fort mit weiterführenden und fortgeschrittenen Bearbeitungtechniken. Es ist etwa vier Stunden lang. Die erste Hälfte zeigt mich, wie ich in Neuseeland verschiedene Motiv-Situationen handhabe – von Bildausschnittwahl bis hin zu Kameraeinstellungen. In der zweiten Hälfte zeige ich Ihnen meinen Bildschirm, sodass Sie ganz genau verfolgen können, wie ich arbeite und meine Fotos entwickle. Sie können das auch! Und zusätzlich zum Videomaterial bekommen Sie zahlreiche Fotos als RAW-Daten, was Ihnen ermöglicht, die einzelnen Schritte selbst auszuprobieren.

 

Dieses eBook wird Ihnen viel Zeit und Ärger ersparen!

Erhalten Sie hier mein Top 10 HDR Mistakes eBook (Die 10 größten HDR-Fehler)! Es war eine Arbeit der Liebe (und Scham)! Warum Scham? Nun, ich habe mich entschieden, meine eigenen frühen Fotos als Beispiele für schlechtes HDR zu verwenden. Ich habe all diese Fehler gemacht, glauben Sie mir. Ich habe sie ausgemerzt (denke ich!) und herausgearbeitet, was ich falsch gemacht habe. Das alles erkläre ich in dem Buch. Damals war es für mich nicht so offensichtlich, aber jetzt schon. Wie auch immer, dieses eBook wird ein großer Segen für Sie sein!

 

 

Kostenloser Newsletter von Trey!

Das bin ich. Ich sehe etwas verwirrt aus, nicht wahr? Ich glaube, das war ich dort auch. Wie dem auch sei, melden Sie sich an für meinen Newsletter. Er enthält immer heiße Tipps und die aktuellsten Leckerbissen! Ich verschicke ihn etwa einmal im Monat und verspreche, Sie nicht zuzuspamen!

Sie halten sich auf sozialen Netzwerken auf? Warum nicht? Jeder tut es!

Folgen Sie mir auf Google+, Twitter, Facebook und Pinterest!


 

 

Was ist HDR?

HDR ist eine Abkürzung für High Dynamic Range. Wenn Sie eine spezielle HDR-Software benutzen, können Sie im Endresultat auf dem Foto genau das sehen, was Sie auch vor Ort in dem Moment wirklich gesehen haben. Vielleicht waren Sie an einem wunderschönen Ort und haben ein Foto gemacht, das sich im Nachhinein als kontrastarm und enttäuschend darstellt. Mit der HDR-Technik muss das nicht mehr sein – das fertige Foto kann genauso sinnträchtig sein, wie es war, als Sie dort standen.

Das menschliche Auge kann sehr viel mehr sehen und wahrnehmen als eine einzelne Belichtung einer Kamera. Ich sage, dass es keinen Grund gibt, diese Einschränkung der Kamera einfach hinzunehmen. Sie können die Kamera auf ganz einfache und innovative Art nutzen, um das nachzustellen, was das Auge kann. Sie werden eine Kombination von Kamera und Software nutzen, um dieses Ergebnis zu erreichen.

Das menschliche Auge kann ungefähr elf Blenden Licht sehen. Die Blende ist eine messbare Menge von Licht. Eine Kamera dagegen kann nur drei Blenden Licht aufnehmen. Das bedeutet, dass Sie Ihre Kamera so einstellen müssen, dass sie mehrere Fotos von einer einzigen Szene macht, jedes mit einer anderen Belichtungszeit, damit Sie das ganze Lichtspektrum in die Kamera bekommen. Keine Angst, das ist ganz einfach!

HDR-Fotos

Hier sind ein paar interessante HDR-Fotos von mir, die Leuten offensichtlich gefallen. Das erste Bild ist das erste HDR-Foto, das je in der Smithsonian Institution in Washington D.C. ausgestellt wurde. Ich glaube, das beweist, wie gut HDR öffentlich akzeptiert werden kann, wenn die Technik auf geeignete Weise eingesetzt wird.

HDR Image

HDR Image

HDR Image

HDR Image

HDR Image

HDR Image

HDR Photo

HDR Image

HDR Image

HDR Image

HDR Image

Schritt 1: Werkzeug zusammensuchen

Das gilt sowohl für Mac als auch für Windows. Ich bin von einem Windows-Nutzer zu einem Mac-Nutzer konvertiert. Früher mochte ich Mac-Nutzer nicht und dachte, sie wären nervig, aber ich habe meine Meinung geändert. OK, ich schweife schon viel zu früh ab.

Übrigens: Egal, ob Sie Windows oder Mac benutzen – die Schritte sind die gleichen.

HDR-Software – erforderlich

  • Photomatix Pro – Sie können Geld sparen, indem Sie den Rabattcode “TREYRATCLIFF” verwenden. Laden Sie es sich gleich von der Photomatix Webseite herunter. Es gibt dort auch eine kostenlose Testversion, die aber ein hässliches Wasserzeichen im Bild hinterlässt.
    • Viele haben außerdem Spaß mit meinen Photomatix Vorgaben, die Ihnen helfen, Ihre Fotos ganz unterschiedlich aussehen zu lassen – von träumerisch bis hin zu übertrieben scharf und alles mittendrin.

Optionale Software – nicht erforderlich, aber sie machen Spaß und werden dringend empfohlen!

  • Adobe Lightroom – Die abschließenden Bonus-Schritte in diesem Tutorial finden in Adobe Lightroom statt. Dort bekommen die Bilder den letzten Schliff.
  • Nik und OnOne – Das sind zwei tolle Plugin-Pakete! Wenn Sie erst einmal mit der Bildbearbeitung begonnen haben, werden Sie auch das letzte herausholen wollen. Laden Sie sich die Nik Collection und onOne Software herunter. Wie gehabt, der Rabattcode “STUCKINCUSTOMS” lässt Sie bares Geld sparen. Ich habe auch Rezensionen zu diesen Plugins geschrieben: Nik Review, onOne Plugin Review.
  • Topaz AdjustLaden Sie Topaz hier herunter. Es hilft dabei, dem Bild knackige Schärfe zuzufügen und es „poppen“ zu lassen. Das ganze Topaz Paket dort auf der Seite ist ebenfalls eine gute Option, wenn Sie alle Tools von denen haben möchten.
  • Noiseware Professional – Das ist die beste Software für Rauschreduzierung. Download Noiseware für Windows oder Download Noiseware für Mac. Der STUCKINCUSTOMS (Link zu Noiseware) Code spart wie gewöhnlich etwas Geld.
  • Adobe Photoshop oder Elements – Alles, was die Arbeit mit verschiedenen Ebenen erlaubt, ist gut, und das sind die beiden bekanntesten. Elements ist viel günstiger, falls Sie nicht viel Geld ausgeben wollen. Sie können Photoshop direkt von der Adobe Webseite herunterladen, ebenso Photoshop Elements.

Q&A: Wie bekomme ich mein Portfolio am besten online?

Diese Frage höre ich sehr oft! Ich benutze SmugMug. Lesen Sie mein ganzes SmugMug Review, um mehr herauszufinden und einen Rabatt zu erhalten. Am Ende dieses Kurses gibt es noch weitere Fragen & Antworten!

Jetzt, wo Sie einige Tools und Tricks haben, dass Ihnen schon das Wasser im Mund zusammenläuft, können wir mit den nächsten einfachen Schritten dieses Kurses fortfahren!

Seite 2 des Tutorials

Sie befinden sich auf Seite 1. Wechseln Sie zu Seite 2.

> WEITER – TEIL 2 DES HDR-KURSES

Ins Deutsche übersetzt von Andreas Pankraz. Besuchen Sie meine Webseite oder schauen Sie sich meine Bilder auf Flickr an.

Welcome to STUCK IN CUSTOMS Welcome to my travel photography blog!
Enjoy the daily photos, tips, tutorials & more!
Newsletter Sign Up
The Most Beautiful Newsletter Ever!


x
  • © 2004 - 2014, SIC Media, LLC. All Rights Reserved.